Über den Verein

Wir sind eine Sektion der SPORTUNION Sankt Pölten.

Mehr über die Menschen dahinter erfahren

Ein Verein besteht nicht nur aus Spielerinnen und TrainerInnen, gerade die Funktionen hinter den Kulissen sind die treibenden Kräfte. 

Mehr über die Grundfesten des Vereins

Durch die jahrelange Erfahrung im österreichischen Handball haben sich drei Leitwörter gebildet, welche den Verein repräsentieren.

Mehr über die geschichte erfahren

Wir setzen nicht nur auf kurzfristige Erfolge. Durch unsere kontinuierliche Nachwuchsarbeit sind wir mit in St. Pölten ausgebildeten Spielerinnen langfristig eine fixe Größe im österreichischen Frauenhandball.

Mehr über die finanziellen beiträge

Um Hallen, Busse, TrainerInnen und vieles mehr zu finanzieren, gibt es für alle Spielerinnen einen Saisonbeitrag zu zahlen.  

Die Personen

Waltraud Wagner Trainerin Bundesliga, U16, U14 & U13
Sportliche Leitung, Schiedsrichterin

Patrick Salfinger Trainer Bundesliga

Beate Lumesberger Trainerin Torfrauen

Susi Koban Physiotherapie

Akan Karabulut Trainer Athletik

Christina Brunnsteiner Trainerin Athletik

Rita Vargar-Borbás Trainerin U16

Jessica Hollaus Trainerin U16

Betti Schlögl Trainerin U14 & U13

Roman Tabernik Trainer U11-2

Andrea Halm Trainerin U11-1 & U10
Sportliche Leitung Jugend
Terminkoordination
Pressesprecherin

Anna Riedl Trainerin U9

Victoria Eigner Trainerin U9

Tamara Bollwein Ballspielgruppe

Martin Forstinger Kassier

Nicy Salfinger Social Media

Tanja Kern Social Media

Agatha Szostak Social Media

Melissa Begovic Social Media

Andrea Schmölz Koordination Bundesliga, Kampfgericht

Ilse Betz Event Management

Beate Hinterhofer Marketing, Sponsoring

Gerhard Halm Sektionsleitung
Webmaster

Alex Postl Kampfgericht

Xaveria Postl Kampfgericht

Markus Hofer Schiedsrichter

Gerhard Hofbauer Hallensprecher

Tim Wagner Sound & Music

Qualität

Wir sind ein Traditionsverein, der eine fundierte handballerische Ausbildung mit Werten wie Zusammenhalt und Begeisterung verbindet. Unsere TrainerInnen sind geprüfte LizenztrainerInnen, die sich über die verpflichtenden Fortbildungen hinaus verantwortungsvoll mit den Spielerinnen auseinandersetzen und sie sportlich und persönlich bestmöglich fördern.

KONTINUITÄT

Wir setzen nicht nur auf kurzfristige Erfolge. Durch unsere kontinuierliche Nachwuchsarbeit sind wir mit in St. Pölten ausgebildeten Spielerinnen langfristig eine fixe Größe im österreichischen Frauenhandball.

Zuverlässigkeit

Wir sind ein verlässlicher Partner für unsere Sponsoren, die vor allem aus Betrieben aus der Region kommen.

Handball als Leistungssport

 

Ausschließlich geprüfte Lizenz trainerInnen

 

Jugendteams von Ballspielgruppe bis U18

 

Schulkooperationen

 

Aufnahme ins Sportleistungszentrum (SLZ) St. Pölten

 

Einberufung in die Landesauswahlen und Nationalteams

Die Geschichte

1945 Die Handballer sind eine der Gründungssektionen der SPORTUNION St. Pölten.

1987 Die Frauen spielen unter Trainer Oleg Ziemirski erstmals in der höchsten Liga. 1989 Gründung einer eigenen Frauenhandballsektion mit Sektionsleiter DI Bernhard Knoll.

1992 Erster Landesmeistertitel, erneuter Aufstieg in die Staatsliga mit Trainer Wilhelm Doskocil.

1993 Teilnahme am EHF Cup gegen KÜLTÜRSPORT Ankara

1994 Das Frauenteam muss aufgelöst werden, da es zu wenige Nachwuchsspielerinnen gibt.

2010 Aufstieg in die Bundesliga, der zweithöchsten Liga Österreichs mit Trainer Wilhelm Doskocil.

2014 Landesmeistertitel für die Frauenliga 1 mit Trainerin Waltraud Wagner, dritter Platz bei den U18 Bundesmeisterschaften mit den Trainern Georg Furtmüller und Peter Wallner.

2015 Aufstieg in die WHA (Women Handball Austria), die höchste österreichische Liga und Landesmeistertitel in der Frauenliga 1, jeweils mit Trainerin Waltraud Wagner.

2016 Das Sportleistungszentrum (SLZ) St. Pölten nimmt erstmals drei Handballerinnen aus unserem Verein auf.

2018 Einzug ins ÖHB Cupfinale, Berechtigung zur Teilnahme am EHF Challenge Cup. Alle drei SLZ-Spielerinnen schaffen den Sprung ins Jugendnationalteam

Sportunion St. Pölten

Inklusive Versicherung, exklusive eventueller Leistungs- bzw. Kursbeiträge. Die Vorschreibung gilt für das jeweilige Schuljahr!

handballbeitrag

150 € pro Saison und Spieler, bei Geschwistern (im gleichen Haushalt) zahlt jede Spielerin 100 €. Ausnahme sind U9 Spielerinnen mit 100 € pro Saison (75 € bei Geschwistern).
Im Handballbeitrag ist automatisch eine Saisonkarte enthalten. Diese berechtigt zum Eintritt bei allen Heimspielen der WHA, WHA-U18 und Landesliga. Sie kann beim ersten Besuch eines WHA Spiels an der Kassa abgeholt werden.

Inkludierte Leistungen: Sportversicherung über Union, Training bis zu 4x pro Woche (1,5h), ausgebildetes Trainerteam (österr. A-, B-, C-Lizenz), Hallenmieten, Fahrtkosten zu den Matches (Vereinsbus), Anmeldung beim Handballverband, Spielerpass, Schiedrichterkosten.

Sponsoren

SO WIRD IHRE FIRMA SPONSOR

Welche Möglichkeiten gibt es?
• Aufdruck auf Spielerinnendressen • Aufdruck auf Sportbekleidung • Aufdruck auf Fanartikel • Ballspende bei Bewerbsspielen • Hauptsponsor oder Saisonpartner • Internet LIVE-Übertragung

Wollen Sie teil der familie werden?

Ihre Tochter ist balltalentiert und hat Spaß daran in einer Mannschaft zu sein? Dann wird Sie sich in dieser Familie pudelwohl fühlen und begeistert von dem Mannschaftssport sein!

Auch für Eltern, Geschwister, Großeltern und andere Familienmitglieder haben Platz in dieser Familie, ob mit Ihrem organisatorischen Geschick oder mit Ihren kreativen Ideen, ob mit Patronanzen oder mit neuen Dressen,  der Vorteil einer großen Familie ist, das immer ein Platz für jeden ist.