26.4. WHA gegen UHC Eggenburg 17:22 (9:9)

Das erste Duell um den Klassenerhalt entschied der UHC Eggenburg gegen Union St. Pölten Frauenhandball für sich. Nach einer sehr ausgeglichenen ersten Halbzeit, in der man beiden Teams die Nervosität anmerkte und in der sich kein Team mit mehr als einem Tor absetzen konnte, ging man mit 9:9 in die Pause. Danach kamen die St. Pöltnerinnen immer besser ins Spiel und stellten in der 43. Minute auf 15:10. Doch die Eggenburgerinnen kämpften sich zurück, ließen in den restlichen 17 Minuten nur mehr 2 Tore zu. In der 58 Minute hatte St. Pölten noch einmal die Chance auf den Anschlusstreffer zum 16:17. Aber Torfrau Gudrun Datler hielt und Eggenburg siegte schlussendlich mit 17:22.
Besonders erwähnenswert: Fast 240 Fans beider Teams machten die Prandtauerhalle zum Hexenkessel – besser kann die Stimmung beim Finale auch nicht sein!