30.3. WHA gegen Dornbirn/Schoren 35:30

Union St. Pölten Frauenhandball gegen SSV Dornbirn Schoren 35:30 (13:16)
Einen wichtigen Sieg konnten die jungen St. Pöltnerinnen gegen den Tabellenfünften feiern. Nach ausgeglichenen 20 Minuten (10:10) konnte sich Dornbirn zweimal mit 4 Toren absetzen und vor allem durch Tore von Adriana Marksteiner (12 Tore) auf den Pausenstand von 13:16 stellen. Nach der Pause holten die St. Pöltnerinnen auf, bis zum 21:21 in der 41. Minute war es ein Kräftemessen auf Augenhöhe. Im Endspurt hatten die Heimischen die Nase vorne, Torfrau Magdalena Pfeffel hielt und Youngster Melissa Begovic (14 Tore) traf nach Belieben. Dornbirn rutscht nach dem Sieg der Grazerinnen auf den 6. Platz, St. Pölten bleibt auf Platz 11 und hält den Abstand auf den Tabellenletzten Eggenburg (gewinnt gegen Trofaiach) konstant.

WHA U18 UNION St. Pölten gegen SSV Dornbirn Schoren 33:28 (12:11)
Nach einem verschlafenen Beginn, in dem sich die Gegnerinnen bis zu 5 Tore absetzen konnten, wachten die St. Pöltnerinnen auf, glichen in der 23. Minute aus und gaben die Führung nicht mehr ab. In der 55. Minute war man noch 9 Tore vorne, der 3. Tabellenplatz ist somit weiterhin gegen die Dornbirnerinnen abgesichert.
Anna Biber vom Partnerklub GKL Waldviertel – Frauenhandball Krems/Langenloiskonnte sich ihrem ersten WHA U18 Spiel gleich mit 6 Toren in die Torschützenliste eintragen.