Platz 8 für Österreich bei der Jugend EM in Celje!

Konsequent bereitete sich das Jugendnationalteam mit den Trainerinnen Simona Spiridon und Monika Stefanoska auf die EM in Celje vor. Mit Katrin Betz und Djellza Hetemaj waren zwei Spielerinnen des NÖ SLZ St.Pölten – Nachwuchskompetenzzentrum NÖ dabei, Melissa Begovic schied aufgrund ihrer Knieverletzung im Mai aus.
In der Vorrunde zeigten die Österreicherinnen mit nur einer Niederlage gegen Ungarn und 2 Siegen gegen Rumänien und die Slowakei ihr Können und stiegen ungefährdet in die Hauptrunde auf, wo sie den 8. Platz belegten. Damit löste das ÖHB Team das Ticket zur Weltmeisterschaft 2020 in China. Außerdem ist Österreich durch das gute Abschneiden in Celje auch für die kommende WU17- und WU19-A-EM (2021) qualifiziert.
Wir gratulieren dem Team und den Trainerinnen!
Fotos: Jurij Kodrun/EHF