11.5. WHA UNION St. Pölten gegen ROOMZ HOTELS ZV Wr. Neustadt 26:29 (14:15)


Halm, Huber, Pfeffel; Schlögl, Schmölz (7), Hollaus (2), Fischer, Brandstätter, Salfinger (2), Hetemaj (3), Wagner (4), Kern, Aksakalli (1), Eigner, Betz (6), Szostak (1)

Für die St. Pöltnerinnen ging es darum, sich würdig aus der WHA zu verabschieden und dem treuen Publikum noch einmal ein spannendes Spiel zu bieten. Die Wr. Neustädterinnen wiederum wären bei einer Niederlage vom 8. auf den 10. Tabellenplatz abgerutscht, hatten also doch noch etwas zu verlieren.

Topscorerin Katharina Schmölz startete mit einem schönen Flügeltor in das Spiel, in der ersten Phase konnten sich die Wr. Neustädterinnen zweimal mit 3 Toren absetzen. In der 19. Minute glich Djellza Hetemaj aus, Birgit Wagner brachte in der 22. Minute die Heimischen erstmals wieder in Führung und stellte auch zum Pausenstand von 14:15.
Bis zur 50. Minute (22:22) war es dann ein extrem ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für die Heimischen. Schmölz, Hollaus und noch einmal Schmölz konnten St. Pölten dreimal in Führung bringen.

Trainer Norbert Visy wechselte viel, er gab allen Spielerinnen Gelegenheit, ihr Können zu zeigen und ohne Druck gelang ihnen das auch gut. Auch die Youngsters konnten in den letzten 10 Minuten gut mithalten, den sehr erfreulichen Schlusspunkt zum 26:29 setzte U16 Spielerin Asya Aksakalli mit ihrem ersten WHA Tor.

Best Players: Viktoria Kaiser (Wr. Neustadt), Djellza Hetemaj (St. Pölten)

Wir bedanken uns bei der SPORTUNION NIEDERÖSTERREICH für die Übernahme der Spielpatronanz. Den Matchball übergaben der Präsident der SPORTUNION NÖ Raimund Hager und der Präsident der SPORTUNION St. Pölten Karl Preiss an Birgit Wagner und Djellza Hetemaj.